News

Die Jugendseite des VWSK Wiesbaden wird im Moment überarbeitet.

Bis Ende des Jahres steht sie wieder komplett zur Verfügung.

27. November 2016

U23 Pascal Röber:
Eintracht Heppenheim 1 gegen Eintracht Wiesbaden 1: 5074-5086
Mit dem tagesbesten Eintracht-Ergebnis von 885 Holz in der Startachse legte Pascal den Grundstein für den wichtigen Auswärtssieg im Kellerduell in Heppenheim. Die Eintracht dominierte das Duell von Beginn an und hielt bis 100 Kugeln vor Schluss einen Vorsprung von über 100 Holz.
Zum Ende hin schwächelten beide Eintracht-Schlussspieler, teils verletzungsbedingt, und Heppenheim drehte nochmals mächtig auf, konnte letztendlich aber den verdienten Eintracht-Sieg nicht mehr verhindern.

20. November 2016

U23 Pascal Röber:

für Eintracht Wiesbaden 1 gegen KK Tomislav 1: 5094-5330
Pascal hielt mit seiner ersten guten Bahn den Eintracht-Rückstand noch in Grenzen und durchaus aufholbar, konnte aber mit einer für ihn eher schwachen Gesamt-Heim-Leistung von 838 die letztendlich sehr deutliche Heimpleite gegen ein sehr starkes Frankfurter Schluss-Trio nicht verhindern.

 

Ausblick auf den 8. Spieltag:
2 Auswärtspunkte gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt wären Gold wert. Die Eintracht plant, dort mit U18-Talent Szymon Minowski anzutreten. Gut Holz!

30. Oktober 2016:

U23 Pascal Röber:
Eintracht 61 Riederwald 1 gegen Eintracht Wiesbaden 1: 5262-4869
Mit dem tagesbesten Eintracht-Ergebnis von 846 Holz in der Schlussachse konnte Pascal den schon fast aussichtslosen Rückstand aus der Startachse nicht annähernd wettmachen. Da auch seine Team-Kameraden ihre liebe Mühe mit den nicht einfach zu bespielenden Bahnen hatten, ging das Spiel leider deutlich verloren.

 

U18: Szymon Minowski und U14: Tim Heyer:
Eintracht 61 Riederwald 3 gegen Eintracht Wiesbaden 2: 1481-1527
Mit der "Wiederauferstehung" von Szymon Minowski mit starken 419 Holz und einer guten Leistung seines Team-Kameraden ging die Eintracht recht deutlich in Führung. Tim Heyer mit 359 Holz sorgte in der Schlussachse für eine Verwaltung des Vorsprungs bis ins Ziel und damit dem zweiten Saisonsieg des jungen Eintracht-Teams.

23. Oktober 2016:

U23 Pascal Röber :

für Eintracht Wiesbaden 1 gegen TUS/SKC Griesheim 1: 5072-5197
Mit einer im Vergleich zur Vorwoche verbesserten Leistung von 862 Holz in der Startachse konnte Pascal die Eintracht noch einigermaßen gut im Spiel halten. Die Schlussachse verkürzte bis 50 Wurf vor Schluss den Rückstand bis auf ca. 20 Holz, verlor aber auf der letzten Bahn Holz um Holz und konnte somit die erste Heimniederlage nicht mehr verhindern.

 

U14: Julian Sky Stambuk

für Eintracht Wiesbaden 2 gegen SG Blaulicht Mainspitze 2: 1484-1656
Der jüngste Neuzugang und gleichzeitig jüngste jemals aktive Eintracht-Kegler, Julian Sky Stambuk, gerade erst 12 Jahre alt geworden, machte seine Sache mit 385 Holz in der Startachse sehr gut und konnte das Spiel noch offen gestalten. Leider spielte nur einer seiner Mannschaftskameraden gut mit. Gegen den klaren Favoriten aus Bischofsheim war damit die Heimniederlage vorprogrammiert.

 

Ausblick auf das nächste Spiel:
Mit einer konzentrierten Leistung sollte gegen einen schwächer einzuschätzenden Gegner nächste Woche im Riederwald der zweite Saisonsieg gelingen.

15. Oktober 2016:

U23: Pascal Röber
SKC Höchst 1 gegen Eintracht Wiesbaden 1: 5276 zu 4974:
Pascal konnte mit einer mäßigen Leistung von 823 Holz in der Mittelachse seinem direkten sehr starken Gegner nicht standhalten und den von der Startachse mitgegebenen großen Rückstand von über 200 Holz nicht verringern. Am Ende gab es am deutlichen Sieg der Höchster gegen mit einer Ausnahme sehr schwachen Wiesbadener nichts zu rütteln.
 
Eintracht 2 ist an diesem Spieltag spielfrei.

24. September 2016

U23 Pascal Röber
Eintracht Wiesbaden 1- Ginnheim 1
Spiel wurde gewonnen 5098-5019
Mit einer phänomenalen Leistung von 937 Holz sorgte Pascal in der Schlussachse für klare Verhältnisse, als er mehr oder weniger alleine das bis dahin sehr schwache Spiel zu Gunsten der Eintracht entscheiden konnte.

 

U18: Szymon Minowski und U14: Jonas Kraus und Tim Heyer:
Eintracht Wiesbaden 2 - GK Praunheim 2 :
Spiel wurde gewonnen: 1524-1496
Der auf Seiten der Eintracht tagesbeste Jonas Kraus sorgte mit seiner neuen persönlichen Bestleistung von 392 Holz nicht nur dafür, dass sein sehr erfahrener, aber 70 Jahre älterer Gegner, sich völlig entnervt auswechseln ließ, sondern zusammen mit Szymon Minowski, 361 Holz, auch für eine recht beruhigende Führung von 46 Holz. Tim Heyer mit ordentlichen 384 Holz sorgte in der Schlussachse für eine Verwaltung des Vorsprungs bis ins Ziel und damit dem ersten Saisonsieg des mit Abstand jüngsten Teams der Liga und vielleicht sogar der gesamten Keglergilde.

18. September 2016:

U23: Pascal Röber
SVS Griesheim 1 - Eintracht Wiesbaden 1:
Spiel wurde verloren: 5227-5123:
Pascal konnte mit einer guten Leistung von 861 Holz in der Mittelachse seinen direkten Gegner zwar halten, aber nicht verhindern, dass sich der Rückstand der Eintracht aus der Startachse von 68 auf 116 Holz weiter vergrößerte.
Die Eintracht kam in der Schlussachse nochmal ran bis auf 70 Holz, den Griesheimern gelang es aber immer wieder, dagegen zu halten und den letztendlich für Griesheim verdienten Sieg zu sichern.

 

U18 Szymon Minowski und U14: Jonas Kraus und Tim Heyer:
RW Walldorf 2 - Eintracht Wiesbaden 2: Spiel wurde verloren: 1601-1504
Der stark verbesserte Jonas Kraus mit für ihn guten 369 Holz und der leicht angeschlagene Szymon Minowski mit ordentlichen 389 Holz eröffneten die Partie und übergaben einen Rückstand von 35 Holz an die Schlussachse, in der Tim Heyer, der ebenfalls leicht angeschlagen war, mit 390 Holz dennoch zu überzeugen wusste. Er konnte als tagesbester Eintrachtler jedoch nichts gegen die am Ende doch deutliche Niederlage ausrichten.

 

Ausblick auf den kommenden Spieltag:
Am kommenden Samstag, 24.9., ab 14.45 Uhr, gilt es, in eigener Halle mit einem Sieg gegen Ginnheim wieder ein positives Punkteverhältnis zu bekommen. Gut Holz!

11. September 2016:

U23: Pascal Röber
Eintracht Wiesbaden 1 - SG Sachsenhausen 1:
Spiel wurde knapp gewonnen: 5157-5145:
Durch die Eintracht-Entscheidung, in dieser Saison die Heimspiele der 1. Mannschaft über 6 Bahnen und damit ohne Mittelachse auszutragen, startete Pascal dieses Mal in der Schlussachse. Nach deutlichem Rückstand nach der Startachse gelang es ihm trotz schwachem Abräumergebnis, aber einem ordentlichen Gesamtergebnis von 860 Holz, in der entscheidenden Phase des Spiels zusammen mit seinen Team-Kameraden die Nerven zu behalten und nicht zuletzt mit einem Handneuner kurz vor Ende der Partie das schon fast verloren geglaubte Spiel noch zu Gunsten der Eintracht zu entscheiden.

 

U14: Tim Heyer und Jonas Kraus:

Eintracht Wiesbaden 2 - TV Dreieichenhain 3,
Spiel wurde knapp verloren 1538-1563:
Durch die Neuregelung, dass auch U14-Jugendliche bei den Aktiven-Mannschaften eingesetzt werden dürfen, kamen zwei 13-jährige Neu-Eintrachtler zu ihren ersten Einsätzen in der 2. Mannschaft der Eintracht.

Jonas Kraus begann gut, zeigte aber Schwächen beim Abräumen und musste sich letztendlich mit 333 Holz begnügen. Schlussspieler Tim Heyer versuchte alles, um aus dem knappen Rückstand noch einen Sieg zu machen. Mit hervorragenden 422 Holz stellte er mit der kleinen U14-Kugel eine neue persönliche Bestleistung auf, konnte damit aber leider den Sieg auch nicht mehr erzwingen.

 

Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V. · Jugendabteilung